Der Sprung ins kalte Wasser: Gefährlich für den Herz-Kreislauf
';

Der Sprung ins kalte Wasser: Gefährlich für den Herz-Kreislauf

Bei großer, anhaltender Hitze scheint es eine verlockende Idee zu sein, in kaltes und erfrischendes Wasser zu springen…- doch STOPP!  Der Sprung kann katastrophale Auswirkungen auf den Herz-Kreislauf haben !

Bei großer, anhaltender Hitze scheint es eine verlockende Idee zu sein, in kaltes und erfrischendes Wasser zu springen…- doch STOPP!  Der Sprung kann katastrophale Auswirkungen auf den Herz-Kreislauf haben !

Mit steigender Hitze steigt auch leider die Zahl derer, die während des Schwimmens einen plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand erleiden. Bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand hört das Herz auf zu schlagen, es wird kein Blut mehr durch den Körper gepumpt und es kommt nach 30 – 60 Sekunden zum Atemstillstand. Jetzt zählt jede Sekunde! Ein Schock mit einem automatischen externen Defibrillator kann jetzt Leben retten.

Was passiert eigentlich beim Eintauchen in kaltes Wasser?

Eine Studie der Universität Portsmouth hat folgendes untersuch: Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem Sprung ins kalte Wasser (ohne vorherige Gewöhnungszeit) und einem Herzinfarkt?

Die Studie erklärt, dass schnelles Eintauchen in kaltes Wasser eine fatale Wechselwirkung verursachen kann. Einerseits reagiert der Körper auf den Schock der Kälte mit einer starken Erhöhung der Herzfrequenz sowie mit einer übermäßigen Steigerung der Atmung. Andererseits wird durch das Untertauchen der Atem angehalten, um Sauerstoff zu sparen. Diese beiden Reaktionen sind zueinander komplett gegensätzlich und verursachen im Körper einen extremen Konflikt. Dieser Konflikt beeinflusst auch das Herz. Ein Herz-Kreislauf-Stillstand kann die Folge sein.

Warnsignale Erkennen & Die richtige Vorbereitung

Es versteht sich von selbst, dass die sicherste Maßnahmen die Vermeidung eines Sprungs in eiskaltes Wasser bei großer Hitze ist. Eine weitere Taktik ist, dass man sich langsam an das Baden im kalten Wasser gewöhnt. Sich regelmäßig kaltem Wasser auszusetzen kann die Schockreaktion des Körpers mindern.

Die weit verbreitete Meinung, dass ein Herz-Kreislauf-Stillstand plötzlich und ohne Vorwarnung erfolgt, stimmt so nicht. Eine Studie des Non-Profit Medical Center Cedars-Sinai fand heraus, dass die Hälfte aller Männer, die einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten hatten, schon in den Wochen zuvor bestimmte Symptome wahrgenommen hatten. Diejenigen, die auf Ihre Symptome aufmerksam wurden und sich untersuchen ließen haben eher überlebt als diejenigen, die die Symptome ignorierten und keinen medizinischen Rat suchten.

sprung_kaltes_wasser_herzkreislauf
sprung_kaltes_wasser_herzkreislauf

Natürlich hat Schwimmen eindeutig auch jede Menge positive Effekte. Dennoch soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass der Effekt des Eintauchens ins Wasser in jedem Fall eine große Auswirkung auf das Herzkreislaufsystem hat. Bei großer Hitze ist der Effekt noch dramatischer, da der Körper noch erhitzter ist.

Wichtig ist: auf seinen Körper zu achten, Warnzeichen zu erkennen und eine entsprechende Untersuchung machen zu lassen. Dabei kann auch der Familienhintergrund eine Rolle spielen. Vererbte Krankenheiten können bei Untersuchungen entscheidend dazu beitragen, eine Vorerkrankung zu entdecken, oder ein erhöhtes Risiko festzustellen.

ALMAS INDUSTRIES ist ein innovatives Unternehmen mit der neusten Technologie rund um den automatischen externen Defibrillator DOC. Unser Anspruch ist es, das Leben mit unseren Defibrillatoren sicherer zu machen.

Mehr Informationen über den DOC finden Sie hier: https://almas-industries.com/de/produkte/defibrillator-doc